X
Ultralytics YOLOv8.2 FreigabeUltralytics YOLOv8.2 FreigabeUltralytics YOLOv8.2 Pfeil loslassen
Grüner Scheck
Link in die Zwischenablage kopiert

Von Algorithmen zur Automatisierung: Die Rolle der KI in der Robotik

Komm mit uns und wir werfen einen Blick auf die Rolle der KI in der Robotik. Wir schauen uns an, wie KI und Robotik alles von intelligenter Assistenz bis hin zum Gesundheitswesen verändern.

Was wäre, wenn du deinen Tag mit einem KI-Assistenten beginnen würdest, der dir dein Lieblingsfrühstück macht und dich über die Nachrichten informiert? Oder wenn du von der Arbeit nach Hause kommst und ein von Robotern zubereitetes Abendessen vorfindest und deine Hausarbeit bereits erledigt ist? All das ist gar nicht so weit weg in der Zukunft.

Mit Hilfe von KI werden Roboter immer fortschrittlicher. Sie können komplexere Aufgaben selbstständig erledigen und unser Leben einfacher machen. Werfen wir einen Blick darauf, wie KI in der Robotik unser Leben verändert.

Was verbirgt sich hinter der KI in der Robotik?

KI verändert die Funktionsweise von Robotern und macht sie intelligenter als je zuvor. Roboter mit integrierten KI-Funktionen können mehr als nur einfache Befehle befolgen. Sie können sogar ihre Umgebung verstehen und aus dem lernen, was um sie herum passiert. 

KI in der Robotik kann auf viele verschiedene Arten eingesetzt werden. Diese Roboter können in Krankenhäusern aushelfen, Fabriken reibungsloser laufen lassen, Bauaufgaben übernehmen und vieles mehr. Anstatt immer nur das Gleiche zu tun, können mit KI ausgestattete Roboter komplexe Probleme lösen und sogar maßgeschneiderte Hilfe anbieten. 

Abb. 1. Ein Beispiel für einen KI-Roboter, der auf einer Baustelle arbeiten kann.

Da KI-Roboter in der Lage sind, selbstständig zu denken, eröffnen sie uns neue Möglichkeiten, wie wir Technologie in unserem Leben nutzen können. Hier sind einige bemerkenswerte Vorteile, wenn es um die Integration von KI in die Robotik geht:

  • Verbesserte Effizienz: KI-Roboter können ununterbrochen an sich wiederholenden Aufgaben arbeiten, was die Produktion erhöht und die Arbeitskosten senkt.
  • Hohe Präzision: Sie sind unglaublich genau, was besonders in der Fertigung wichtig ist, um Fehler zu minimieren.
  • Höhere Produktivität: Indem sie Routineaufgaben übernehmen, ermöglichen KI-Roboter es den Menschen, sich auf sinnvollere Arbeiten zu konzentrieren, was die Produktivität steigert.
  • Sicherheit: Roboter können gefährliche Aufgaben übernehmen und machen den Arbeitsplatz für alle sicherer.

Wer sind die Autoren der Geschichte über KI in der Robotik?

Der weltweite Markt für KI-Robotik wird bis 2032 schätzungsweise 82,47 Mrd. USD erreichen und es gibt viele großartige Unternehmen, die diese Innovationen vorantreiben. Hier ein Blick auf einige der wichtigsten Akteure.

Boston Dynamics

Boston Dynamics entwickelt intelligente Roboter, die sich an verschiedene Umgebungen anpassen können. Ihre Roboter, wie SpotMini und Atlas, verfügen über sensorbasierte Steuerungssysteme, die ihnen helfen, durch alle Arten von schwierigem Terrain zu navigieren. Abbildung eins zeigt ein Beispiel von Atlas in Aktion. Atlas kann sich auch wie ein Mensch bewegen und tanzen und sogar Parkour machen.

Abb. 2. Die Roboter Atlas und SpotMini von Boston Dynamic zeigen ihre Tanzkünste.

Boston Dynamics stellt auch Roboter wie Spot, Stretch und Pick her, die in Lagern eingesetzt werden können. Diese Roboter sind so konzipiert, dass sie flexibel und hilfreich bei verschiedenen Aufgaben wie Montage, Verpackung und Qualitätskontrolle sind, was sie zu einer wertvollen Ergänzung für die Belegschaft macht. 

Spot ist zum Beispiel für dynamische Messungen und industrielle Inspektionen konzipiert. Er kann in unwegsamem Gelände navigieren und dabei verschiedene Nutzlasten tragen. Stretch kann Kisten mit einem Gewicht von bis zu 50 Pfund anheben und sortieren, ohne ihre Größe vorher zu kennen. Pick ist ein ähnlicher Roboter wie Stretch, der jedoch an einem Ort fixiert ist.

Wissenswertes: Ihr Modellroboter SpotMini diente als Inspiration für die Netflix-Folge Black Mirror, Metalhead.

Miso Robotics

Miso Robotics entwickelt KI-Roboter, die in Restaurants und Großküchen eingesetzt werden können. Ihr Kochroboter Flippy nutzt fortschrittliche 3D- und Wärmebildtechnologien, um zu lernen und seine Fähigkeiten zu verbessern. 

Durch die Automatisierung von Aufgaben wie der Verwaltung von Fritteusenstationen hilft Flippy Restaurants, Arbeitskosten zu sparen. Kürzlich hat Miso Robotics Flippy 2 vorgestellt, der eine ganze Frittierstation bedienen kann und noch mehr Aufgaben bei der Essenszubereitung übernimmt als der ursprüngliche Flippy. 

Abb. 3. Der Roboter Flippy von Miso Robotics steuert eine Frittierstation.

Geek+

Geek+ konzentriert sich auf intelligente Logistik und nutzt Robotik und KI, um Lager- und Fabrikabläufe zu verbessern. Ihr neuestes Produkt, der RoboShuttle RS8-DA, ist ein acht Meter hoher Roboter mit flexiblem Arm, der dazu dient, hoch gestapeltes Inventar in Lagerhallen zu erreichen.

Geek+ arbeitet auch an einer Reihe anderer intelligenter Roboter, darunter Gabelstapler, Umzugsmaschinen, Sortiermaschinen und Kommissionierroboter. Diese Roboter sollen den Lagerbetrieb effizienter machen und sich an wechselnde Bedürfnisse anpassen.

Abb. 4. Ein Beispiel für einen Geek+-Roboterstapler.

Wie kannst du zu der Geschichte über KI in der Robotik beitragen?

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie du zur KI in der Robotik beitragen kannst. Egal, ob du dich für die Entwicklung der neuesten KI-Technologie interessierst oder Roboter entwirfst, die für jeden leicht zu bedienen sind, deine Arbeit kann viel bewirken. Du könntest sehen, wie deine Arbeit im Gesundheitswesen, in der Landwirtschaft oder sogar in der Produktion zum Leben erweckt wird. 

Es geht darum, Lösungen zu schaffen, die unser Leben sicherer, effizienter und insgesamt besser machen. Sehen wir uns einige der großartigen Bereiche an, in denen du zur KI in der Robotik beitragen kannst.

Gesundheitswesen

KI-Roboter verändern die Gesundheitsbranche, denn sie spielen eine wichtige Rolle bei der Unterstützung von Ärzten in Bereichen wie Tests, Operationen, Forschung und Datenintegration. Es wird geschätzt, dass der Markt für Medizinroboter bis 2032 auf 40 Milliarden Dollar ansteigen wird. 

Mithilfe von KI, wie z. B. Vision AI, können diese Roboter komplexe Gesundheitsprobleme verstehen und heikle Eingriffe mit bemerkenswerter Genauigkeit durchführen. Diese Roboter sind vor allem an Orten wichtig, die weit von medizinischen Zentren entfernt sind, und lösen ein großes Problem, indem sie die Versorgung dort sicherstellen, wo sie knapp ist. Sie können eine Reihe von klinischen Aufgaben, wie z. B. Operationen, selbständig und aus großer Entfernung durchführen. 

Abb. 5. Ein Beispiel für einen KI-Roboter, der bei medizinischen Eingriffen eingesetzt wird.

Ärzte und Ärztinnen können sie mit Hilfe fortschrittlicher KI-Techniken für bestimmte Aufgaben sogar aus der Ferne steuern. Ein großartiges Beispiel ist der Pill-Bot, ein Roboter, der dafür sorgt, dass Patienten ihre Medikamente immer pünktlich und genau nach Anweisung des Arztes erhalten.

Bei der KI in der Robotik für die Medizinbranche geht es um mehr als nur um neue Gadgets. Es geht darum, die Gesundheitsversorgung für alle und überall präziser, verfügbarer und effizienter zu machen.

Automobilbau

Die Automobilindustrie nutzt seit mehr als 50 Jahren die Intelligenz von Robotern. Die größte Veränderung von damals bis heute ist die Weiterentwicklung von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen. 

Abb. 6. Roboter werden in der Automobilproduktion eingesetzt.

Jetzt können Roboter in der Autoindustrie ihre Arbeit intelligenter und genauer erledigen. Hier sind einige der Vorteile des Einsatzes von Robotern in der Automobilproduktion:

  • Sie nutzen Vision AI, um Gegenstände genau zu finden und zu platzieren, was bei Aufgaben wie der Montage von Türverkleidungen und Kotflügeln hilft.
  • Roboter sind an der Montage verschiedener mechanischer Teile wie Motoren, Schrauben und Pumpen beteiligt und steigern so die Effizienz.
  • Beim Lackieren und Beschichten werden Roboterarme eingesetzt, um jedes Mal ein perfektes Finish zu gewährleisten.
  • Sie sind auch großartig im Umgang mit schweren Teilen und helfen beim Be- und Entladen sowie bei der Montage der verschiedenen Fahrzeugteile.

Landwirtschaft

KI-Roboter in der Landwirtschaft können Probleme wie Arbeitskräftemangel und Arbeitsmüdigkeit lösen. Sie können uns auch bei den Bemühungen um Nachhaltigkeit helfen. 

KI-fähige Roboter können die Erntebedingungen genau im Auge behalten und Faktoren wie Wasser und Sonneneinstrahlung überwachen, um sicherzustellen, dass die Pflanzen so gut wie möglich wachsen. Die analysierten Daten helfen nicht nur dabei, Verschwendung zu reduzieren und Wasser zu sparen, sondern können auch Erkenntnisse liefern, um zukünftige Ernten und den Gesamtertrag zu steigern.

Außerdem verfügen Roboter wie die Agrarroboter von Aigenüber Vision-KI-Fähigkeiten und können landwirtschaftliche Aufgaben wie Ernte, Unkrautbekämpfung, Beschneidung, Mähen, Ausdünnen, Aussaat und das Versprühen von Dünger übernehmen. Diese KI-Roboter können das umliegende Ackerland kartieren und sich selbstständig fortbewegen.

Abb. 7. Der KI-gesteuerte, solarbetriebene Agrarroboter von Aigen entfernt Unkraut.

Worauf solltest du achten, wenn es um KI in der Robotik geht?

Wir haben über die Vorzüge, den Nutzen und die Vorteile von KI in der Robotik gesprochen. Aber alles hat auch seine Herausforderungen und Probleme. 

Hier sind ein paar Dinge, die du beachten solltest, wenn es um KI in der Robotik geht:

  • Die damit verbundenen Vorlaufkosten: Die Anschaffung und der Einsatz von KI-Robotern kann kostspielig sein, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) oder Branchen mit begrenzten Budgets. 
  • Arbeitsplatzverlagerung: Intelligente mobile Robotik führt bestimmte Aufgaben effizienter aus als Menschen. Daher werden natürlich bestimmte menschliche Arbeitsplätze durch Roboter ersetzt werden.
  • Die Abhängigkeit von der Technologie: Die Effizienz von KI-Robotern hängt von ihrer Programmierung und Software ab. Sie können technische Probleme haben und sind dem Risiko von Cyberangriffen ausgesetzt, daher ist es wichtig, ihre Software regelmäßig zu aktualisieren.
  • Ethische und datenschutzrechtliche Bedenken: KI in der Robotik wirft wichtige Fragen darüber auf, wie wir persönliche Daten schützen und Entscheidungen treffen.

Wohin steuert die KI in der Robotik?

Die jüngsten Durchbrüche im Bereich der KI in der Robotik sind aufregend. Meeresroboter erforschen die Unterwasserwelt. Es gibt einen Roboter namens Saul, der das Ebola-Virus mit UV-Licht bekämpfen kann. 

Diese Begeisterung spiegelt sich auch in der Geschäftswelt wider, wo man fest an das transformative Potenzial der KI glaubt. Laut einer Umfrage von McKinsey aus dem Jahr 2023 erwarten drei von vier Befragten, dass KI die Wettbewerbslandschaft ihrer Branche innerhalb der nächsten drei Jahre verändern wird.

Die Möglichkeiten sind endlos. Da die Technologie immer weiter fortschreitet, werden wir wahrscheinlich sehen, dass Roboter immer mehr Aufgaben übernehmen. Der Schlüssel dazu ist, sicherzustellen, dass Roboter so eingesetzt werden, dass alle davon profitieren, indem die neueste Technologie mit ethischen Praktiken kombiniert wird, um unser Leben zu verbessern.

Die Quintessenz

Wir haben die Geschichte der KI in der Robotik schnell überflogen und gesehen, dass sie alles verändert, von der Automobilherstellung bis zur Ernte. Aber das ist erst der Anfang. Wenn du neugierig auf andere Anwendungen von künstlicher Intelligenz bist, findest du auf Ultralytics alles, was du wissen musst.

In unserem GitHub-Repository findest du unsere Beiträge zu Computer Vision und KI. Wenn du wissen willst, wie KI das Spiel in Bereichen wie der selbstfahrenden Technologie verändert, schau dir unsere Lösungen an. Lass dich überraschen, was mit KI und Computer Vision alles möglich ist - die Zukunft beginnt jetzt! 

Facebook-LogoTwitter-LogoLinkedIn-LogoKopier-Link-Symbol

Lies mehr in dieser Kategorie

Lass uns gemeinsam die Zukunft
der KI gestalten!

Beginne deine Reise in die Zukunft des maschinellen Lernens